Pokalknüller gegen TuS Koblenz

Mittwoch, 16. Oktober – 19.30 Uhr

Das Los hat es so gewollt: Im Achtelfinale des Bitburger Rheinlandpokals trifft die SG 2000 auf keinen geringeren als TuS Koblenz. Der Oberligist gilt jedes Jahr als Top-Favorit auf den Titel. Aber im Vorjahr gelang es dem FSV Salmrohr im Finale den Favoriten im Elfmeter-Schießen zu schlagen. Und im laufenden Wettbewerb stand es beim Duell in Mendig nach 90 Minuten torlos Remis. „Die TuS ist nicht unschlagbar“, freut sich Bernd Müller auf den Pokalabend. Der 1. Vorsitzende freut sich vor allem aber auf eine große Kulisse, „denn die haben sich unsere Jungs verdient“. Nach dem freiwilligen Abgang des Trainerteams nach dem vierten Spieltag, hat das Team – angeführt von Kapitän Michael Wall als Spielertrainer und dem leider verletzen Christian Wiersch als Co-Trainer – sämtliche Partien gewinnen können. „Eine unglaubliche Serie“ freut sich Müller, als größter Fan dieser jungen Mannschaft. „Aber die Fangemeinde wächst und wächst, da kommt solch ein Pokalknüller gerade recht.“ Apropos Fans – die Anhängerschaft der Schängel füllt den Gegnern in Liga und Pokal die Stadien. Aber im Gegensatz zum Oberliga-Alltag, werden die Zuschauereinnahmen im Pokal fair geteilt. „Deshalb freuen wir uns erst recht, über jeden, der am 16. Oktober ins Stadion kommen wird.“ Die Abendkasse wird ab 18 Uhr geöffnet sein, da kein Vorverkauf angeboten wird. Es bleibt im Übrigen nicht bei einem Highlight für die SG-Jungs in der Pokalwoche, denn nur drei Tage später, wird das Verbandsligaspitzenduell beim TSV Emmelshausen steigen.

Der 6. evm-Junior-Cup kann kommen

U13-D1 ist bereit

Christian Schröder (2 v. r.) brachte der D1 den evm-Junior-Cup schon mal zum Schnuppern und Anfassen ins Training.

Der 6. evm-Junior-Cup wird vom 13. – 15. Dezember wieder die Hallensaison in der Philipp-Heift-Halle eröffnen. Nach einem Ü50-Turnier freitags und dem Qualifikationsturnier am Samstag, wird am Sonntag den 15. Dezember der FSV Mainz 05 mit seiner U13 versuchen seinen Titel zu verteidigen.

Die D1 der Gastgeber wird ebenfalls wieder mit dabei sein dürfen. Die Rheinlandligamannschaft erhielt im Training Besuch von evm-Unternehmenssprecher Christian Schröder, der das neue Plakat und den Cup selbst mit im Gepäck hatte. „Die Jungs können heute den Pott schon mal anfassen, das steigert die Vorfreude“, spricht Christian Schröder aus Erfahrung. Alljährlich besucht er die D1 in Mülheim-Kärlich, um den Startschuss für die Öffentlichkeitsarbeit im Hinblick auf das Turnier zu geben. „Wir werden uns gut vorbereiten“, verspricht Coach Andy Schüller, „aber den großen Pokal dürfen wir wohl nur heute in der Hand halten.“ Erstmals in der Turniergeschichte wird übrigens ein 12er-Feld am Sonntag spielen – aufgeteilt in zwei 6er-Gruppen in der Vorrunde.

 

Mehr Infos findet Ihr hier: 6. evm-Junior-Cup 2019

post

Jugendteams gut ausgestattet

Es gilt „Danke“ zu sagen

Die Spielzeit 2019/20 ist in vollem Gange. Die SG 2000 stellt wieder die meisten Jugendteams im Fußballkreis Koblenz. „Der Aufwand, der dahintersteckt, ist enorm“, weiß Jugendleiter Jürgen Hörter wovon er spricht. „Erst mussten genügend Trainer und Betreuer gefunden werden, dann konnte die Saison starten. Entsprechend ausgestattet sein sollten die Teams aber auch und da haben die Trainer und Eltern viel erreicht.“ So freut sich die C1 zum Beispiel über eine Ausstattung finanziert von Huxoll Küchen und der Tierarztpraxis Dr. Jens Neef. Die C3 wurde unterstützt von der Metzgerei Koch, DGS Getränkemarkt und Baumaschinenverleih Ralf Rütze. Die D1 freut sich über die Sponsoren Auto Color Kick, Pung Baustoffe und LM Straßensanierung. Die Torwart-Handschuhe spendete Markus Klein. Im E-Junioren-Bereich haben die Bossman GmbH und der Malerbetrieb Turan Pek geholfen. „Ihnen allen gilt unser Dank, auch im Namen der Kinder“, spricht der Jugendleiter stellvertretend für seine Vorstandskollegen die wichtigen Worte. „Zum einen sind wir froh über jegliche Unterstützung, zum anderen brauchen wir noch mehr davon.“ Ganz aktuell sucht der Verein im übrigen einen Sponsor für die Winterjacken der ehrenamtlichen Coaches und Betreuer.